Hogwarts a.d. Oder

Die merkwürdigen Vorstellungen zu akademischen Lehrinhalten, die derzeit an der Viadrina peinliche Realität werden, waren ja schon mehrfach – vor allem im Zusammenhang mit Stiftungsprofessor Harald Walach – Thema dieses Blogs.

Derzeit findet auch bei Florian Freistetter eine heftige Diskussion statt, und die Süddeutsche Zeitung hat sich der Sache ebenfalls angenommen.

Dass aber die Viadrina demnächst ihr Intranet abschaltet und auf Posteulen umsteigt, ist sicher nur ein böses Gerücht.

Nachtrag I: Wenn´s dann doch ein wenig zu peinlich wird…

Vertuschen, verdunkeln, abwiegeln

Nachtrag II: Wie schön, befruchtend und intensiv die Erfahrung doch ist, ein kostenpflichtiges Jodeldiplom zu erwerben, erfahren Sie hier.

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hogwarts a.d. Oder

  1. Quax schreibt:

    „Über die traditionelle indische Heilkunst Ayurveda wird man demnächst Informationen aus erster Hand an der Frankfurter Europa-Universität erhalten. Wie die Hochschule am Freitag mitteilte, will das indische Gesundheitsministerium einen Gastprofessor für Ayurveda an die Oder entsenden.“

    „http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/263807/“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s